Sonntag , 24. März

Reggae Workers of The World (USA)


Old School Reggae and Rhythm & Blues

Reggae Workers of The World is a supergroup composed of Vic Ruggiero of The Slackers, Jesse Wagner of The Aggrolites and Nico Leonard of The Badasonics.

While on the road, between a busy Slackers' schedule and his own solo gigs, Vic Ruggiero began to think of a way to work with two of his favorite modern musicians—singer, Jesse Wagner, and drummer Nico Leonard—and how a collaboration with both could be made
possible.
In June 2013, Jesse & Vic ventured across the globe to meet for a short series of shows in Oahu, Hawaii. As the natural course of learning to play and sing together proceeded they began to find an intriguing repertoire. During one short week, they harmonized on everything
from a ska and calypso standards like “Shame & Scandal” to early rock n roll hits of The Everly Brothers and The Beatles.


A request from the audience for The Righteous Brothers took both singers and the crowd by surprise when they found it worked perfectly. It's obvious the two singers share an unequivocal reverence for reggae, rhythm n' blues and rock n' roll classics, (and the sentiments sung and
the styles which they impart). Hearing Vic and Jesse sing their favorites in sweet two part harmony sounded damn good. As lead singers and master harmonizers both this rare duo makes possible a wide array of styles; soul, rhythm & blues, ska, reggae and rock n' roll.

 

It's this range of possibilities that neither Vic nor Jesse seem deliver with such ease even in their respective bands or as separate solo acts. Enter Nico Leonard; in November 2013, with Nico at the recording desk, he and Vic recorded 4 songs at his Pum Pum Hotel recording studio in just a few spare hours. Nico has played in two touring bands--The Caroloregians & The Moon Invaders–simultaneously for over a decade and produced a dozen records of all styles. As busy working drummer he's played everything from ska and skinhead reggae to surf, garage rock and rare exotica 60's beats, and he's produced other artists of the same wide variety. He is widely respected for a breadth of skill as a drummer and producer/engineer which fits the stylistic latitude of this group perfectly. The trio will have Vic on bass, Jesse on the guitar, and
Nico on drums; a small band that can cover a lot of musical ground . Vic also plays keyboard, harmonica and accordion too, all of which might make a cameo.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 14€



Links:
Reggae Workers of The World




Reggae Workers of The World

Mittwoch , 27. März

Maniac (USA)


Gentlemen Punk / Post-SleazeJazz Gelato Core / Punkrock

Entstanden ist die Band 2012, als sich Andrew Zappin und der Seattle Import Zache Davis (THE GIRLS, CUTE LEPERS) des nächtens in den dunklen Hinterhöfen von El Lay herumtrieben und darüber berieten, wie man klassischen Powerpop mit einer starken Vorliebe für Songs im Sinne der Hunter S. Thompson Weisheit „Weird Times Go Pro“ verbinden könnte.
Zur Umsetzung dieses Vorhabens wurde das Line-Up um Justin Maurer (CLOROX GIRLS, L.A. DRUGZ) an der zweiten Gitarre und James Carman (IMAGES, L.A. DRUGZ) am Schlagzeug ergänzt und final zementiert. Das Songwriting verteilt sich dabei auf alle vier: Zach Davis (Bass und Lead Vocals), Justin Maurer (Lead Vocals und Gitarre), Andrew Zappin (Gitarre) und James Carman (Schlagzeug und Backing Vocals).
Unter dem starken Einfluss von Justin Maurer wurde das Album in den Station House Studios in Echo Park von Mark Rains produziert.
Das fieberhaft peitschende Schlagzeug von James Carman lässt die Schlagader von MANIAC knackig pulsieren, bildet die rhythmisch eindringliche Basis, überrascht mit elegant raffinierten Schnörkeln.
MANIAC warenim Finale für L.A. Weekly´s „Best Live Band in L.A.“Award.
Sie besitzen etwas, das ganz grundsätzlich wesentlich für L.A. ist, etwas exemplarisches, auch wenn die Art von Punk Rock, die sie spielen, ebenso perfekt zu jeder anderen vermodernden vergnügungssüchtigen Stadt des Westens stammen könnte, die ihren Körper mißbraucht, um den Glauben an ihre Seele wiederzufinden.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 8€



Links:
Maniac




Maniac

Donnerstag , 28. März

Kafvka (D)


Polit Rap

Rap-Rock, Polit-Hop, Dada-Pop – um das musikalische Genre zu beschreiben, in dem sich KAFVKA aus Berlin-Lichtenberg austoben, müsste wohl zumindest eine Schublade neu beschriftet werden ?!
Die Band selbst beschreibt ihre Musik wie folgt:
„Literatur tanzt Breakdance mit Popkultur.
Politischer Rap-Rock mit dem Energielevel von : Einer Billiarde!“

Das KAFVKA-Debut-Album „Hände Hoch!“ erschien im April 2016, und katapultierte die Band sofort
auf einige der allergrößten und schönsten LIVE-Bühnen Deutschlands.
Die Berliner - von der Booking-Agentur KKT unter Vertrag genommen - waren zu Gast bei Rock im
Park, beim Happiness-Festival, beim Open Flair, Rocco del Schlacko und beim Taubertal-Festival, um
nur einige zu nennen.


Berliner Radio-Programme wie radioeins („KAFVKA sind die deutschen Rage Against The Machine“) unterstützten ihre local heroes entweder mit Lob, oder wie der Jugendsender FRITZ, indem man die erste Single der Band, „Berlin, Berlin“, aus dem Stand ins Tagesprogramm hievte.
Den Höhepunkt des überaus erfolgreichen Jahres 2016 markierte für KAFVKA die Einladung von TON STEINE SCHERBEN, in deren textlich-politischer Tradition sich KAFVKA verstehen, zur großen Rio Reiser- Nacht im ausverkauften Berliner Admiralspalast.
Hier stellten KAFVKA ihre dritte Single, eine Adaption des „Rauch-Haus-Song“ mit eigenem Text, den begeisterten SCHERBEN-Fans vor - und bekamen Standing Ovations! 2017 schrieben KAFVKA ihr zweites Album, das unter dem Titel „2084“ im April erscheinen soll.
Natürlich gab es auch 2017 viele Shows und Festivals, aber als absolut unvergessliches Erlebnis bleibt der Band ihre Berufung als Vorband der TOTEN HOSEN für immer im Gedächtnis!
Vor allem als in der ausverkauften Bremer ÖVB-Arena über 10.000 Hosen-Fans auf Ansage von Sänger Jonas ihren Mittelfinger in die Höhe reckten!


Und zwar zu der ersten Single des kommenden Albums „2084“: „Fick dein Volk“, ein Song der sich gegen die politisch rechts ausgelegten Idioten unseres schönen Landes richtet, und den KAFVKA Anfang September, als ihren Beitrag zur Bundestagswahl, veröffentlicht hatten.
2018 nun hat für die Berliner Band mit der gleichnamigen Single, „2018“ (VÖ: 19.01.2018), begonnen.
Inhaltlich ein Appell an uns alle das Drama im Mittelmeer nicht zu vergessen, auch wenn niemand mehr
darüber berichten will.
Und musikalisch betrachtet stellt „2018“ ein Ausrufezeichen dar, das KAFVKA musikalisch verändert und noch vielschichtiger zeigt, und das viele (alte) Fans ebenso überraschen wie begeistern dürfte!
Und das ist erst der Anfang des Jahres 2018, in dem KAFVKA im April ihr zweites Album „2084“ auf ihrem neuen Label DODO BEACH ORIGINALS veröffentlichen werden, und das für die Berliner als das bislang erfolgreichste Jahr ihrer Bandgeschichte angedacht ist!


Der Band ist überaus wichtig, dass ihren Worten auch immer Taten folgen, und so hat Sänger Jonas Kakoschke bereits 2014 mit zwei Freundinnen die Plattform FLÜCHTLINGE WILLKOMMEN gegründet, mittels derer - inzwischen europaweit- geflüchteten Menschen das Zusammenleben mit bereits bestehenden Wohngemeinschaften ermöglicht wird.
Ihre Gesellschaftskritik versuchen KAFVKA nicht mit erhobenem Zeigefinger zu vermitteln, sondern beziehen sich in ihren Songs immer mit ein, vorzugsweise mittels einer gehörigen Portion subtiler (Selbst-) Ironie, die aber auch schon mal überaus beißend ausfällt…
KAFVKA gelten nach zwei Jahren mittlerweile als eine der besten LIVE-Bands unter den jungen Bands Deutschlands, ihr LIVE-Motto kann mit einem Wort festgehalten werden: Abriss!
KAFVKA haben Spaß, KAFVKA haben Qualität und KAFVKA haben etwas zu sagen.

Ihr Credo lautet:
Rock ins Gesicht. Rap ins Gehirn. Tauscht euren Wohlstand ein gegen Ehre!

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 10€



Links:
Kafvka




Kafvka

Freitag , 29. März

Kommando Petermann (D) / Zwakkelmann (D) / TipTop (D)


Punkrock

Kommando Petermann sind wild und ungezähmt.
Immer einen Spruch in der Tasche und die Faust auf Schritthöhe ziehen die Jeansboys euch die Laschen gerade.
Kommando Petermann rocken so unverfroren, dass auch die Intellektuellen plötzlich Sex verstehen.
Mit gehobenem Amateurpunk und Rumpelschlager ölen sie dir die Laufbuchse, bis die Augen knistern.
Blinde können wieder hören und Lahme sehen.
Kommando Petermann - Le createurs de Bumm.

 

Hinter Zwakkelmann verbirgt sich Sänger und Songschreiber Schlaffke Wolff (Hamminkeln, NRW), einst Sänger der Punkband Schließmuskel, die von 1983 bis 2000 existierte und im Independent-Bereich einige Erfolge verbuchen konnte.

Zwakkelmann könnte man gewissermaßen seit dem ersten öffentlichen Auftritt im Jahre 2003 als Schlaffkes Soloprojekt bezeichnen. Unterstützt wird er dabei von Tobi Blommen am Schlagzeug sowie Marius OPunktHase an der Bassgitarre.

Zwakkelmann machen kurze, melodische Lieder mit zumeist einprägsamen Harmonien. Schlichte, geradlinige Songs, die vor allem von Schlaffkes markanter Stimme getragen werden.

Ihr Sound bewegt sich in den Genres Punk, Rock, Indie-Pop, Chanson, Liedermacher und Sixties-Beat (siehe musische Milchmädchenrechnung).

Zwakkelmanns deutschsprachigen Reime sind größtenteils persönlich, autobiografisch geprägt - bisweilen komisch - manchmal auch melancholisch.

Von 2004 bis 2017 werden rund 120 Songs auf 7 verschiedenen CDs veröffentlicht, von denen etliche zu kleinen Untergrund-Hits avancierten. Durch zahlreiche Konzerte, Videoclips und diverse Aktionen erfreut sich das Trio einer stets wachsenden Beliebtheit.

 

Gegründet 2010 als namenloses Projekt belebt TipTop seit 2013 in voller Besetzung die Bretter der Welt mit Ihrem Impropunk Deluxe.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 8€



Links:
Kommando Petermann
Zwakkelmann
Tip Top


Kommando Petermann

Zwakkelmann

Tip Top
Samstag , 30. März

Le Carogne (ITA)


Garage

From the Far East of Riviera Ligure a mixture of Garage, Early Punk , R'n'R (the most rotten and irreverent), lyrics are in Italian and some in English, sometimes judgmental, irreverent or ironic, , guitar twangy surf and fuzz , insolent organs raw synth and "poor" electronic rhythm section noisy and ignorant.
This is the Carogne, since 2008, a bunch of old guy, three albums, several compilations, and continuous live raids between Italy, France, Switzerland and Germany. La Band was born in 2008, in 2009 recorded the mini cd "Le Carogne" and participates with two unpublished songs to the compilation "La Mano R'n'R # 1"
In October 2011 Massimo leaves the group and is replaced by Daniele "Slavo" on the drums.
In 2013 he released the CD "Secondo le Carogne" which will be followed by countless concerts in Italy, Switzerland, South of France Germany.
In 2016, with the co-production of Pirate Area, Party Tonite, Chono Records and Rude Records, TRIODO released the third album of the band; this time also on vinyl and digital download.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h; Eintritt 8€



Links:
Le Carogne




Le Carogne