Samstag , 15. September

The Sewer Rats (D) / The Jukebox Romantics (USA)


Punkrock

Hailing from Cologne, Germany, The SEWER RATS have made a name for themselves as one of Europe’s finest punk acts, playing more than 400 shows worldwide, touring Europe, China, Japan & the U.S.A. Walking the line between Stray Cats-cool, early 90s Social D. and old Rancid, the band sounds like Mr. Ness and Mr. Setzer were hanging out with Hank Williams, teaching him new skateboard tricks while drinkin’ beers on a hot summer night. Their new album „Heartbreaks & Milkshakes“ takes the band to the next level and sounds like a sugar-high vision of 90s oldschool pop-punk with witty tongue-in-cheek humor and a greasy yet stylish 50s vibe. Delivering 12 catchy and well-crafted pop punk sing-a-longs about heartbreak, black-metal chicks and moving back in with your parents (again), The SEWER RATS are ready to hit the road worldwide in order to promote their new release (Rookie Records/ Europe) (Rude Runner/ Japan).



The Jukebox Romantics hail from downstate New York, just in the shadows of NYC. Since releasing their debut album on Altercation Records in 2009, The Jukebox Romantics have taken their talked-about live show from coast to coast including dates during Austin’s SXSW 2010/11/15 festivals, the Vans Warped Tour 2010-2012 and Gainesville’s The Fest 9 in late 2010. The Jukebox Romantics are in your face, fun, soulful punk in the vein of bands like The Bouncing Souls, One Man Army, and Alkaline Trio.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt. 10€



Links:
The Sewer Rats
The Jukebox Romantics



The Sewer Rats

The Jukebox Romantics
Dienstag , 18. September

Boytoy (USA)


Garage / Punkrock / Rock

BOYTOY is a summer-time strut down a New York City sidewalk as the sun slips behind the horizon where cement meets the shore and waves crash on pavement. Their sound ebbs and flows between natural harmony and destruction—embodying the bright grooves of the 1960’s with heavy guitar riffs snatched from the Lower East Side of the 1970’s.

Their forthcoming sophomore LP, Night Leaf, was born on a ranch in Topanga Canyon, California, surrounded by three dogs, two pigs, nostalgic tones of warm tube amps,  analog tape machines and a slew of old trucks, RV’s, and surfboards. With a fresh collection of genuine tunes and contagious rhythms, founding members Saara Untracht-Oakner (vocals, guitar) and Glenn Michael Van Dyke (vocals, guitar), were joined by Chase Noelle (drums, ex-Thelma and The Sleaze) and Lena Simon (bass, La Luz), to record at producer Kyle Mullarky’s renowned Pump House Studio. Mullarky is well known for his work producing and recording California bands including The Growlers and Allah-Las.

 

Since 2014, BOYTOY has released a self-titled EP, their debut full-length, Grackle, in 2015 (both on Papercup Music for vinyl + digital, Burger Records for cassette) and several 7” singles with various labels including Little Dickman, Bob Records and Swiss label Sacred Hood Records, garnering praise from outlets such as Rolling Stone, NYLON, Noisey, Stereogum and SPIN, to name just a few.   They’ve spent the last three years touring extensively across the U.S., Canada, Puerto Rico, the UK and Europe, hitting SXSW, Growlers Six Festival, Northside Festival, while sharing the stage with Midnight Oil, Surfer Blood.

 

Night Leaf is due out Spring 2018 in the US and U.K./EU, when BOYTOY will head back out on the road to spread catchy grooves coast to coast and across the ocean. 

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Boytoy




Boytoy

Mittwoch , 19. September

La Severa Matacera (KOL)


Ska, Reggae, Rock

 

La Severa Matacera sind Pioniere in der Musikgeschichte Kolumbiens. Vor allen anderen kolumbianischen Bands begannen sie vor 20 jahren damit, Ska, Reggae und Rock miteinander zu vermischen und ihren ganz eigenen Sound zu kreieren. Mit ihren sozialkritischen Texten ebneten sie den Weg für eine Untergrundbewegung der alternativen lateinamerikanischen Muzikszene. Nach zahlreichen Tourneen durch den gesamten amerikanischen Kontinent gastierten sie 2012 und 2013 in Deutschland und Frankreich. Im Sommer 2016 präsentierte La Severa Matacera in Europa ihr neues Album "Showbusiness International". Das Album enthält Songs mit features u.a. von Dubioza Kolectiv, Che Sudaka, Panteón Rococó, Sergent García, Desorden Público und anderen zeitgenössischen kolumbianischen Bands wie Skampida und Dr. Krapula. Im Jahr 2017 tourte die Band in Deutschland und Österreich mit Weltkrieg (Peace Now!), einer neuen Single mit einem frischen Sound und expliziten Texten mit einem kritischen Blick auf die weltweite Situation. Für den Herbst 2018 plant die Band einen neuen Besuch in Europa, um das 15. Album ihres ersten Albums "Cuando la gente se pare" zu feiern.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
La Severa Matacera




La Severa Matacera

Samstag , 22. September

The Chain Gang Kings (D)


Burn-the-house-down Blues

The Chain Gang Kings sind die neuen Botschafter des europäischen Retroblues. Die vierköpfige, 2016 in Bonn gegründete Kapelle bringt eine zweistündige Show auf die Bühne, die deutschlandweit ihresgleichen sucht.


Ihr bombastischer Sound, eine leichtentzündliche Mischung aus Chicago- Memphis- und Westcoast Jump Blues, überzeugt bei höchster Authentizität und Stiltreue zu den großen Vorbildern der 50er Jahre durch beachtliche Dynamik und Energie.


Sänger und Pianist Cat Lee King, der mit seiner einzigartigen Reibeisenstimme und schillernder Bühnenpräsenz seit einigen Jahren in der Blues- und Rock'n'Roll Szene für Aufmerksamkeit sorgt, hat mit Magic Maliq an der Gitarre, Jimmy Maxwell am Kontrabaß und Mad Christopher Johnson am Schlagzeug eine Truppe außerordentlich talentierter und stets adrett gekleideter Nachwuchsmusiker um sich geschart, die ihre Hausaufgaben gemacht haben, und dem Blues neues Leben und ungeahnte Kräfte einhauchen.

Gnadenlos im schon jetzt unverwechselbaren Chain Gang Kings Sound interpretierte Klassiker gehören ebenso zum Programm wie verschüttet geglaubte alte Perlen, sowie eigene Nummern, die mit ihrer slangbehafteten Sprache, anzüglichem Humor und perfektem Arrangement mit den unverwüstlichen Blueshymnen problemlos in eine Reihe gestellt werden können.


Live lassen die Chain Gang Kings keinen Stein auf dem Anderen und garantiert niemanden auf seinem Sitzplatz.
Wer diese Band gehört hat, wird Blues mit anderen Augen sehen.

 

Einlass: 20h, Beginn: 22h, Eintritt: 8€



Links:
The Chain Gang Kings




The Chain Gang Kings

Sonntag , 23. September

Eläkeläiset (FIN)


Humppa

Eläkeläiset sind die „größte Humppa-Band der Welt“. Sagen sie selbst, und wer wollte ihnen widersprechen? Nicht nur in ihrer Heimat sind die „Rentner“ eine Institution, deren Platten regelmäßig ganz vorne in den Charts auftauchen. Auch hierzulande hat die Band eine erstaunlich große und vor allem sehr treue Fangemeinde. Die Zahl ihrer Veröffentlichungen? Viele! Eine DVD wurde in Finnland übrigens mit Gold ausgezeichnet.

 

Humppa ist eine Art finnische Polka, immer eingeleitet von einem knappen, knallharten Schlagzeug-Intro. Musik, die sich sehr gut zu Polonaisen oder zum Schiebertanzen eignet. Eläkeläiset behaupten, dass alle Rock-, Pop- oder sonstigen Klassiker als Humppa-Versionen gespielt werden können und dann eigentlich erst so richtig gut klingen.

 

Humppa ist also...wenn vier durchgeknallte, selten nüchterne Finnen die bekanntesten Chart-Ohrwürmer aus Rock, Pop und Metal im Polka-Stil nicht nur covern, sondern „verbessern“. Der kleine Haken? Sie singen finnisch! Die Texte haben - entfernt - mit dem Original zu tun. Übersetzungs-Lücken füllen die Musiker einfach mit finnischen Schimpfwörtern oder „humppa“. Dazu malträtieren sie in atemberauschender Geschwindigkeit Bass, Akkordeon, Schlagzeug und Keyboard. Zu ihrem Bühnen-Instrumentarium gehören übrigens Kettensäge, Ninja-Stern, Schrotflinte und Schlagstock. Das beliebteste Spiel bei den Live-Shows der Finnen lautet :„Wie heißt denn jetzt dieser verdammte Song im Original?“ Kleine Nachhilfe: „Enter Sandman“ heißt „Soramonttuhumppa“ und „Macarena“ eben „Panojenkka.“ „Humppa Hallelujaa“ dürfte jeder Hörer allerdings auf Anhieb richtig zuordnen  können!

 

Im Jahr 2018 wird wieder gefeiert. 25 Jahre Eläkeläiset! 25 Jahre Humppa!

Das kann nur zu einem Infarkt führen…

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 15€



Links:
Eläkeläiset




Eläkeläiset