Freitag , 15. Juni

Defekt Defekt (D) / Sworn Liars (D)


Punk / Garage Punk

DefektDefekt, ist ein deutsch-englisches Trio aus alten Seilschaften wie Gruppe 80, Moorat Fingers, Chung M.o.t.o. und anderen - mit wechselnder Verteilung des Gesangs, der Gitarre und des Basses. Ihnen wird zur Last gelegt sich bei diversen Musikrichtungen zu bedienen, darunter Post Punk, New Wave und Garage Punk. Der Sound ist kantig und minimalistisch und stark beeinflusst von alternativ-britischen Sounds der Jahre 1979-1981….

 

SWORN LIARS sind auferstanden aus den verwesenden Leichen der verhassten Moorat Fingers und Shakin' Nasties und reiten die alte schwarze gottverlassende Lokomotive immer noch ohne Fahrschein. Die vorsintflutlich anmutende brutale Rhythmus Sektion und aggressive psychoaktive Pyramide-im-Auge Gitarre, begleitet von dem perversen Gemurmel und gestörten Lauten eines zertifizierten Schwachsinnigen, gespritzt mit der feinsten klassischen Hammer Horror Orgel… Mach Dich besser schon einmal bereit für ein wahres septisches Manifest Del Creepo Deluxe!

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€



Links:
Defekt Defekt
Sworn Liars



Defekt Defekt

Sworn Liars
Samstag , 16. Juni

The Jancee Pornick Casino (D)


Surf Rock´n´ Roll

Das JANCEE PORNICK CASINO ist die Band um JANCEE WARNICK, deutsch-amerikanischer Gitarrist und Gelegenheitsverbrecher mit einem Faible für Rockabilly, Schmuddelfilme und Wodka. 1999 trifft dieser auf 2 russische Wirtschaftsflüchtlinge. Diese multi-nationale Bande wird seitdem nicht müde, hochdosiertes Adrenalin in eine musikalische Form zu giessen. Nach unglaublichen 3000 Konzerten in Europa und Russland und 7 produzierten Schallplatten, brachten sie 2015 ihr aktuelles Album PLANET GIRLS zustande.

Nach 3 Jahren Arbeit im hermetisch abgeriegelten Studio war Jancee's Freundin und Beraterin der erste Mensch, der die bis dahin geheimen Songs hören konnte. Ihre spontane Reaktion war: "Denkst Du eigentlich irgendwann auch mal an was Anderes als an Sex?" Jancee wusste daraufhin nicht viel zu sagen, ausser "Sex ist nicht alles, aber ohne Sex ist alles nichts."

Das PORNICK CASINO mixt einen unwiderstehlichen Molotow-Cocktail aus Surfmusik, Rockabilly und 60's Garage Punk, aufgefüllt mit russischer Seele, Adrenalin und Selbstironie. Jancee's furioses Gitarrenspiel kreuzt dabei die Virtuosität von BRIAN SETZER mit der Energie von ANGUS YOUNG und wird dabei angetrieben von Morosovs Bass-Balalaika und Chris' Drum-Feuerwerk mit der Stärke eines sibirischen Orkans.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€



Links:
The Jancee Pornick Casino




The Jancee Pornick Casino

Mittwoch , 20. Juni

Doctor Victor (CZE)


Hardrock, Rock

DOCTOR VICTOR are a rock band established and formed in 2012 in Prague, Czech republic, by Victor – front man of the band, graduate of the Jaroslav Jezek Conservatory in Prague, and holder of a scholarship at the prestigious Berklee College of Music in Boston. Its music is based primarily on the legacy of traditional rock from the late 1960s and early 1970s, but also with elements of blues. They do not use guitar effects on live shows and play their own repertoire in English based on guitar riffs, harmonized vocals and showmanship. The band released their debut album “1st PRESCRIPTION” on 21st of March 2016. 2 months later they were chosen by AC⚡️DC as their support-band for a Prague show! In 2017, after touring in United Kingdom,  DOCTOR VICTOR recorded solo album of Dan McCafferty, lead singer of NAZARETH.

In January 2018, new single StandUP got successfully into TOP 6 Eurovision Czech national finals, 50 radio stations in Italy and appeared in popular mobile app Musical.ly.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
Doctor Victor




Doctor Victor

Donnerstag , 21. Juni

Eastern Standard Time (USA)


Ska/ Soul /Jazz

Put together top musicians from the Jazz and Reggae scenes, give them the recipe for the original Jamaican Ska, throw a dose of Soul in the mix and the result is Eastern Standard Time.
From their initial days as a Be Bop influenced Ska-Jazz supergroup, the band has matured over more than a decade, adding Rocksteady, Reggae, Dub, Soul, and even Spy Jazz into their repertoire.

Eastern Standard Time is a world-renowned act, with multiple tours of The United States, Canada, Europe and Russia to their credit. Their recordings have brought them acclaim from as close as their own hometown--where they were dubbed "one of Washington's best bands" by the Washington Post-- to the wider global community.

Eastern Standard Time has been featured on television and film. They can be heard in movie soundtracks and on radio stations around the world.

Stick around and see what Eastern Standard Time is up to next!

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
Eastern Standard Time




Eastern Standard Time

Freitag , 22. Juni

Popperklopper (D)


Punkrock

Gegründet im Herbst 1989 in Irrel, Südeifel, im Zuge des damaligen Funpunkbooms. Eigentlich 10 Jahre zu spät, aber trotzdem die 1. Punkband in der Gegend. Anfangs als ne Art Schülerband mit 6 Musikern (inkl Keyboard!). In dieser Besetzung überwiegend Coverversionen gespielt von den Toten Hosen, Goldenen Zitronen, Sex Pistols, Strassenjungs etc...Gigs fanden damals meist auf legendären Grillhüttenpartys oder in Kneipen in der Umgebung statt. Nach einigen Besetzungswechseln dann ab Winter 91/92 die Stammbesetzung Carsten (von Originalbesetzung, Gesang + Gitarre) und die beiden Brüder Helge (Bass) und Lars (Schlagzeug). In dieser Besetzung wurde angefangen eigene Songs zu schreiben, stark beeinflusst von den alten deutschen Polit-Punkbands  (Slime, Canal Terror, Toxoplasma, Vorkriegsjugend, Hass), aber auch von den alten englischen Punkbands. Erstes Demo mit 10 Songs 1994 und ab dann auch überregionale Auftritte. Ab 1995 Samplerbeiträge, Anfang 1996 1. Album "Kalashnikov Blues", welches sehr gut in der deutschen Punkszene eingeschlagen ist, anschliessend 1. Tour als Support für Contempt (UK). Ab dann regelmässige Plattenveröffentlichungen und permanent auf Tour quer durch Dtschl/Schweiz/Österreich. 1997 2. Album „Wer sich nicht wehrt...“, Split 10“ mit Anfall, 1998 Doppel 7“ „Nadel verpflichtet“, 1999 3. Album „Alles wird gut“, 2001 4. Album „Learning to die“. Anfang 2002 wurde Helge am Bass durch Poeppel aus Bonn ersetzt, dieser war auch Gitarrist bei Back Chats, der 2. Band von Schlagzeuger Lars. 2004 5. Album „No compromise“ mit Gastgesang von Patti Pattex (Scattergun, Cut my skin). Auftritt-Highlights im Ausland: Schweden, Russland, England, Frankreich etc... Auf den späteren Alben kam zum schnellen politischen Deutschpunk mehr und mehr auch eher melodischer 77er Punkrock dazu. 2010 6. Album, die 20-Jahre-Jubiläumsplatte "Was lange gärt, wird endlich Wut!" Im Laufe der Jahre wurde zusammen mit einigen der grössten Bands der deutschen und internationalen Punkszene abgerockt, z. B. The Exploited, UK Subs, The Vibrators, One Way System, Peter and the test tube babies, Slime, Daily Terror, Normahl, Molotow Soda, Toxoplasma, Dritte Wahl, Turbo A.C.s, Antidote, Razzia etc...sowie auf einigen grossen Festivals wie Punk im Pott, Force Attack, Resist to exist, Back to future etc. 2010 sind PK zum neuen Plattenlabel Aggressive Punk Produktionen gewechselt. Dort erschien 2011 eine Best of CD + Live DVD vom 20-Jahre PK Jubiläumskonzert in Trier inkl. alten Amateuraufnahmen. 2013  erschien das 7. Studioalbum „Wenn der Wind sich dreht“, ebenfalls auf Aggropunk, mit einem Stilmix aus klassischen Deutschpunk-Krachern und melodischen englischen 77er Hymnen mit Rocknroll-Anleihen. Anfang 2016 hat Poeppel nach 15 Jahren seinen Ausstieg aus der Band verkuendet und wurde durch Udo ersetzt, der auch schon einige Jahre zusammen mit Carsten bei den Dynaminds gespielt hatte. Nach mehr als 25 Jahren sind die Jungs also immer noch live unterwegs und praesentieren im Juli 2017 ihr 8. Album „Wolle was komme“, Veroeffentlichung auf Aggressive Punk Produktionen. Darauf wird der Stilmix aus deutschsprachigen Krachern und englischen Nummern weiter perfektioniert. Als besonderes Bonbon haben die Jungs sich einen Traum erfuellt, in dem sie sich Dirk Jora von Slime beim Song Alcoholidays mit an Bord genommen haben, der seinen Gastgesang beigesteuert hat.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€



Links:
Popperklopper




Popperklopper