Mittwoch , 13. September

The Soap Girls (ZAF) / The Ghost Wolves (USA)


Alternative / Punkrock / Blues/ Garage Punk

The Soap Girls, like their music are…. raw, gutsy, innovative, exciting.   Linked in mind, body and soul, Mie and Mille are uncompromising. 

Born in Paris France they relocated to South Africa. A long road already traveled, having started out as street performers at the young age of 8/9 years old while selling homemade soap and donating proceeds to charity (Hence their name The Soap Girls),  They are no strangers to the entertainment industry and by the age 15/16 were signed to International label Universal Records South Africa, who released their debut album – ‘Xperience’. A more poppy/dance era of the girls musical journey, that gave them the Top 5 Hits ‘Sour’, Hurricane, In Your Arms and ‘Lucky Tonight’ and subsequent exposure on a number of major South African TV shows/compilation cd’s and National Tours.  After four years, they simply could not grasp what the “TSG Movement” had become. So the girls took off for New York where they recorded and released another 2 singles, however they still weren’t 100% on the direction they were being pressured into.   They returned to South Africa where they are now full-throttle with crafting their sound, their identity, their destiny, without interference. Relocation to the UK is underway.

The Soap Girls leave no mercy along the path they are travelling.  One can get a false sense of security from their hugely respectful personas and utter professionalism, but when confronted with where they want to take their musical careers, their identity, this becomes a one-way street… their direction.  Hugely focused and with utter conviction, TSG know where they are heading.

Get ready to be taken on a journey that will feed your mind, your body and your soul and be consumed by the sheer musical ruthlessness and uncompromising attitude of The Soap Girls!

 

The Austin-based duo The Ghost Wolves reminds many of The White Stripes, but perhaps only in energy, gender and eccentricity. Their charming-mysterious style is uniquely their own, musically and visually. They are clearly influenced by The Cramps or The Jon Spencer Blues Explosion. With nothing but a four-piece drum kit and an electric guitar, Carley and Jonny create huge sound.

The Ghost Wolves are all canine fangs, wailing guitars and smash 'em up drums. The band's name mirrors the ferocious, primal sounds the Texas duo conjure from drums and guitar and acknowledges Carley's upbringing among hybrid wolves on her family's ranch. The duo take inspiration from a variety of American styles - blues, rock n' roll, swamp-boogie à la Bo Diddley - and spin it into a hybrid they've dubbed "stomp n'roll."

The Ghost Wolves are known for their infectious on-stage chemistry and raw energy, presenting "face-melting riffs and unfettered noisy productions" (Austin Independent Music) to live crowds around the world. The band tours relentlessly and is always creating new music videos, art and custom stage wear. The played over 800 shows to date, in 11 countries including Ireland, Japan, the USA and western Europe.



Einlass: 20h, Beginn: 21.00h, Eintritt: 8€



Links:
The Soap Girls
The Ghost Wolves



The Soap Girls

The Ghost Wolves
Donnerstag , 14. September

Guts Pie Earshot (D)


TechPunk/ HC / Drum´n Bass

20 Jahre Guts Pie Earshot, das sind 13 Alben, 1000 Konzerte und ca. 800.000 km quer durch ganz Europa ( Frankreich, Griechenland, Litauen, Russland, Tschechien, Slowakei, Kroatien, Slowenien, Schweiz, Österreich u.a. …)
20 Jahre Guts Pie Earshot, das ist politisches Engagement mit hunderten Soli-Konzerten zur Unterstützung antifaschistischer Arbeit, Erhaltung alternativer Wohn- und Lebensformen, Flüchtlingsarbeit, Prozesskostenbeihilfen etc… als ein fester Bestandteil unserer Band-
Reallität.
20 Jahre Guts Pie Earshot, das ist der Vorsatz eine generations- und szeneübergreifende Integrationskraft weiter zu entwickeln womit wir ein Teil des undogmatischen Underground und der alternativen Partyszene geworden sind.
20 Jahre Guts Pie Earshot, das ist eine orientalisch-anmutende Mixtur aus höchst tanzbarem Techno, Breakbeat, Punk, Jazz und World Music, verbunden mit der rohen Punk- Energie aus unseren Anfangstagen.
Ursprünglich aus der Punkszene stammend, wurden GUTS PIE EARSHOT in den 90er Jahren schon - damals mit mehr Mitgliedern - als Avantgarde-Legende des undogmatischen Hardcore auf unzähligen Festivals und Konzerten gefeiert. Sie haben eine vielschichtige Konsens-Fanbase geschaffen wie sonst nur wenige Bands und zählen zu einer der innovativsten Bands der alternativen Musikszene Deutschlands.
Das Konzept ihrer Konzerte bzw. der Aufbau ihrer Stücke hebt die klassischen Grenzen zwischen Live-Konzert und Party aus den Angeln und bezieht sich vom Set her eher auf die DJ Party-Kultur. Und so ist die grösste Leistung, die das Duo an seinen schweisstreibenden
Konzerten vollbringt, Weltmusik- Anhänger mit Punks zu versöhnen und Metal-Fans ebensobegeistern zu können wie Drum´n Bass- oder Techno-Anhänger. Dass der musikalische Cocktail nicht beliebig erscheint, sondern grenzsprengend und in allen Bereichen authentisch und homogen wirkt, ist das vielleicht Faszinierendste an diesem Konzept.
Man lässt sich treiben wie auf einer Techno-Party, pogt wie auf einem Punk-Konzert oder sieht fasziniert zu, wie der Cellist seinem Instrument gleichermassen diese luftigen wie dröhnigen Klangfarben zu entlocken weiss, während der Schlagzeuger am Rande des
Menschenmöglichen explodierende Breakbeats in rasenden Geschwindigkeiten herbeiprügelt.
Trotz minimalistischer Besetzung kommen keine elektronischen Stützen wie Sampler oder Laptop zum Einsatz - kaum zu glauben, hört man die dichten, hypnotischen Sounds der Band.
Ungestüm sind sie geblieben: GUTS PIE EARSHOT haben sich ihre politischen PunkRoots und ihre EmoPower aus den alten Tagen bewahrt. Und die Kraft, mit der das Duo seinem Publikum Soundwände um die Ohren und in die Tanzbeine schmettert.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Guts Pie Earshot




Guts Pie Earshot

Freitag , 15. September

Hass (D) / Die Schwarzen Schafe (D)


Deutschpunk

 

Zurück ins Jahr 1978. Vier Jungs aus Marl und Recklinghausen gründen eine Punkband, die sich in einem Punkt deutlich von ihren Vorbildern unterscheidet – ihre Texte sind deutsch. Und fortan machen sie ihren Namen zum Programm: HASS!

Ihrer ersten EP folgt bald das Debutalbum „Hass allein genügt nicht mehr“, eine der ersten Deutschpunk-LPs überhaupt. Mit kompromisslosen und auf den Punkt gebrachten Texten, die jeder versteht, treffen sie den Nerv der Zeit und erspielen sich mit unzähligen Auftritten eine riesige Fangemeinde. Mit „Gebt der Meute was sie braucht“ veröffentlichen HASS 1990 einen weiteren Album-Klassiker und prägen die Szene wie kaum eine andere Band. Umso größer der Schock, als sie sieben Alben und 20 Jahre später beschließen, sang- und klanglos von der Bildfläche zu verschwinden. Zurück bleibt ihr bis dato letztes Album „Endstation“.

Sechs Jahre lassen sich die Deutschpunk-Koryphäen Zeit, bis sie sich 2007 auf eine Abschiedstour begeben, bei der sie sich „Zum allerletzten Mal“ auf die Fahnen schreiben.

Zu diesem Zeitpunkt meinen sie es ernst. Doch Meinungen ändern sich glückerweise.

Die Erinnerungen an über 30 Jahre Bandgeschichte und unzählige Konzerte lassen der Band keine Ruhe und so wird ihnen, auf dem Höhepunkt ihres Entzugs, klar: „Entweder wir starten durch oder wir verrecken!“. Letzteres bleibt keine Option und nach den ersten Proben ist klar, HASS verfügen noch immer über dieselbe musikalische Kraft sowie die Gabe, messerscharfe Texte zu schreiben.

 

 

Die Schwarzen Schafe sind wahrscheinlich die am längsten ohne Unterbrechung existierenden Deutschpunkband. Seit mehr als 28 Jahren ziehen die Düsseldorfer nun schon durch die Lande. In dieser Zeit haben mehr als 25 Platten veröffentlicht und über 400 Auftritte in ganz Europa gespielt. Doch obwohl sie so lange dabei waren, waren die Schwarzen Schafe nie eine Band die total im Rampenlicht stand. Selbst als ab Mitte der 1990er jede Deutschpunkband mit halbwegs politischen Texten auf Schlachtrufe-Samplern und sonstigen Kampflieder-Compilations zu finden waren, blieben die Düsseldorfer im Hintergrund und ließen anderen den Vortritt. Der größte Unterschied zu vielen anderen Bands, die Deutschpunk mit politischen und kämpferischen Texten spielen: Bei den Schwarzen Schafen klingt es selten platt und peinlich.


Einlass: 20h, Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€



Links:
Hass
Die schwarzen Schafe



Hass

Die schwarzen Schafe
Samstag , 16. September

Torpedo Monkeys (D)


Psychotic Garage Rock´ n´ Roll

Aus dem 596677 km entfernten Apesville live von der untersten Sprosse der Evolutionsleiter:

Torpedo Monkeys!

Rock n Roll B-Movie Trash high class Entertainment für die ganze Familie seit 1899.

Eine Empfehlung für Liebhaber der Cramps, Sonics, Ramones und MC5

 

Einlass: 20h, Beginn: 22.00h, Eintritt: 8€



Links:
Torpedo Monkeys




Torpedo Monkeys

Dienstag , 19. September

The Brains (CAN) / The Bloodstrings (D)


Psychobilly, Punkrock

The Brains has never been a band to follow the rules. In fact, the members of the group made a point of utterly destroying every one of these rules with each album they release and every performance they give. These hardworking road warriors have brought their eye-popping live shows to the four corners of the globe. They perform to full houses in Canada, Europe, Mexico and the United States, sometimes even alongside bands like Rancid, Mad Sin, Nekromantix, Offspring, and Reverend Horton Heat. The Brains stand out as a group to watch, by constantly working at mastering their skills. It hasn't been enough for them to earn awards and secure number one spots on music television programs; they are now hell-bent on world domination. Raise your glass and join them in their battle cry for MORE BRAINS!


The Bloodstrings is female fronted Punk-A-Billy: hard, fast and sick!
Founded in 2009, the band members simply enjoy the music they love!


Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
The Brains
The Bloodstrings



The Brains

The Bloodstrings