Samstag , 2. September

Chrome Reverse (F) / Die Krämpfe (D)


Garage Rock´n´ Roll

"Forget about your hubcaps, we gonna screw your lose nuts! Yeah, yeah, we are CHROME REVERSE !" 

 

But what the heck is CHROME REVERSE? It's the custom widened steelies for cool cars and hot rods which had their heyday in the late 50s to early 60s, just like that special blend of raw rock'n'roll these 3 cats and chick are crazy about. 

They deliver stripped back rock'n'roll with a crucial tightness and a manic intensity, complete with juvenile delinquency dripping off the edge of the knife. The sound is drawing from the energy and wildness of 50's rockers, mixed with a unhealthy splatter of surf twang sounds, Link Wray and The Cramps and a whole load of Parisian attitude. That's CHROME REVERSE! 

They do the stuff they’d always been obsessed with—R&B primitivism and dirty, early 60's R'n'R (known in Frogland as "white rock").

Stripped down roquers, weird rompin' strollers, cranked up guitar instrumentals, covers by some of their late 50's heroes as well as their own Lili Z. penned bent tunes are but a sampling of the many moods of CHROME REVERSE. If you like your R'n'R raw, sloppy, greasy and frantic topped with a chick screaming her lungs & heart out... this is for you! 

 

The parisian quartet was formed in 2013 by Lili Z. on vocals and guitar and Iwan Le Terrible on bass (both previously in snotty garage bands like No-Talents, Splash Four, Les Terribles, Loud Mufflers etc.). The first line up included Ludo, ex-drummer for rockabilly trio Boppin' Gliesers and Yannis who played guitar with Don Cavalli in the 90s. Plenty of action in 2015: equally young and passionate guitarist Dave Rockin' joined the band (exit Yannis), they recorded their first studio session, released a 4 song 7" EP on their own Mag Wheels Rds and did lots of live performances. They shared the stage with the Sonics in Paris and at the Funtastic Dracula Festival in Spain. But no matter if at festivals (Riverside Car Show Festival, Parmain Kustom Festival & Tattoo, Lache Pas La Patate, Xmas Blast Bordeaux, Rennes Tattoo Festival, Soundflat Bash, Cosmic Trip...) or in small clubs, they're always up to setting the stage on fire! In 2016 followed the releases of two more 45s on austrian Bachelor Rds and french Kizmiaz Rds. After the second recording session Ludo landed his dream job as a Hot Rod builder and left for Great Britain. Entered Yan (Barracudas etc.) just in time for the release of the debut album and the band is now in full swing again, ready for more adventure and live action. 

 

Die Krämpfe aus Aachen spielen seit 2010 ihr berüchtigtes Tribute to The Cramps/Lux Interior (R.I.P.) + Best of Punk'n'Roll Trash!  

 

Einlass: 20h, Beginn: 21:30h, Eintritt: 8€



Links:
Chrome Reverse
Die Krämpfe



Chrome Reverse

Die Krämpfe
Sonntag , 3. September

Decibelles (FRA) / Keegan (D)


Indie / Punkrock

2005 gründeten drei Highschool Teenager in Lyon (Frankreich) eine Band ohne zu ahnen, dass genau diese Band mit dem Namen DECIBELLES im Laufe der Jahre eine sehr eigene und vor allem eigenständige musikalische Identität aus Noise, Punk und Edgy Pop entwickeln würde.

2017 erscheint mit TIGHT nun ein neues Album, bei welchem vor allem der schneidende Gesang, die noisige Gitarre, der brutale Bass und das unkonventionelle Schlagzeugspiel in Kombination mit gereizten Pop-Elementen und deutlicher Riot-Grrrl Inspiration einen Sound erzeugen, der so gar nicht in die gängigen Kategorisierungen passt.

Dazu kommt eine Live-Performance, die so intensiv und krachend ist, dass die DECIBELLES auch Vergleiche mit den besten Live-Bands dieser Sparte nicht zu scheuen brauchen. Nicht umsonst haben keine geringeren als SHELLAC die Band als Support für einige Shows ihrer Europatour 2017 eingeladen.

 

KEEGAN hat einen Drummer aus Österreich, einen irischen Gitarristen, einen Bassisten aus Deutschland und einen britischen Sänger – dazu der perfekte Standort für ein solches Projekt: Köln. Internationaler geht es ja kaum noch.

Mit dieser Besetzung kreieren KEEGAN ihren Sound aus kraftvollem Brit-Pop und Glam. Perfekte 3-Minuten-Power-Songs mit mehrstimmigem Gesang, gute Laune und Garagenrock-Attitüde mit kompakten Songstrukturen und eingängigen Melodien – kraftvoll, erdig und mit viel Herz – das sind KEEGAN.

Ihre Livefähigkeiten haben KEEGAN bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt und sich bei gemeinsamen Liveslots mit internationalen Bands wie The Rifles oder den Avett Brothers präsentiert. Nach den beiden von der Fachpresse gelobten Alben “Looking Out For No. 1″ (Rookie 2008) und “Keeping The Sparks” (Sound Guerilla 2011), beide produziert von Christoph Schneider (Klee), wollen KEEGAN nun die nächste Stufe zünden und mit ihrem neuen Album “Underdogs are Go” wieder richtig durchstarten. Nach kurzer, aber kreativer Pause und Umbesetzung finden KEEGAN zu gewohnter Stärke. Die Band dreht wieder auf und will es nun wissen.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 8€



Links:
Decibelles
Keegan



Decibelles

Keegan
Dienstag , 5. September

Orango (NOR) / Out Demons Out (D)


Retro Rock / Heavy Rock

In Norwegen genießt das Trio ORANGO spätestens seit dem Debütalbum „Villa Exile“ aus dem Jahr 2004 Kultstatus, den es seitdem mit seinen kraftvollen Liveshows untermauert.
 

Nach dem 2015er Album „Battles“ sind sie auch in den Süden gekommen und haben in Deutschland nicht nur Fans gefunden, sondern mit STICKMAN RECORDS (Motorpsycho, Elder, Spidergawd) das passenste Label. Im September waren sie hierzulande erstmals auf kurzer Tour und stellten einige Songs des neuen Albums vor:
Mit ihrem neuen Album „The Mules Of Nana" sie jetzt auf Tour.

 

Das virtuose Trio – Trond Slåke, Helge Bredeli Kanck and Hallvard Gaardløs ( Bassist von SPIDERGAWD) – spielt kraftvolle Tracks Blues- und Folk gefärbten Rock mit einem Hauch Soul. Sehr dynamisch, manchmal bluesiger, manchmal rockiger, öfter auch mal mit folkigen Zwischentönen sind es vor allem die dreistimmigen Gesangsharmonien, die ORANGOs Sound aus der Vielzahl der skandinanvischen Retro Rock Kollegen hervorheben.

 

Es scheint, dass ihre Art „good old southern rock, west coast style with vocal harmonies and an amazing live energy“einen Höhepunkt erreicht und der Schritt in weitere europäische Länder nicht lange auf sich warten lässt.

 

OUT DEMONS OUT sind:

etwas FREE (freilaufend, falls möglich)
drei Esslöffel LED ZEPPELIN
so viele MARSHALL AMPS, wie du bekommst
einen Schluck HENDRIX (nicht zu viel)
ein Viertel alte MONSTER MAGNET
ein kleines Bisschen Psychedelic (für’s Aroma)
etwas RORY GALLAGHER (für den TASTE)
zum Abrunden THIN LIZZY
Kettenfett (wenn du nicht weißt, was es ist, google es!)
einen Hauch Stoner Rock
Mit Eis auffüllen – umrühren – Lautstärke auf Anschlag – Smokin'!!!

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 12€



Links:
Orango
Out Demons Out



Orango

Out Demons Out
Mittwoch , 6. September

Tequila & The Sunrise Gang (D)


Reggae-Rock

Welcome to Kiel-ifornia, welcome to Fire Island.

 

Was macht man wenn man am Strand aufwächst und nicht surfen kann? Man tauscht das Brett gegen Gitarren und gründet eine Band. Gute Entscheidung: TEQUILA AND THE SUNRISE GANG beweisen mit multi-instrumentalem Reggae-Rock-Sound und fulminanten Live-Auftritten im Vorprogramm der Mad Caddies (USA), bei Babylon Circus (Frankreich) oder Panteón Rococó (Mexiko), dass „Welle machen“ kein reines Surfer-Ding ist.

Auch wenn der Sound treibender daherkommt, steht die 7-Köpfige Gang von der Kieler Küste den Beach Boys in Sachen gute Laune in Nichts nach. Bei Live-Auftritten brechen Tequila über ihr Publikum herein wie ein wild zuckender Party-Tsunami: neben Gitarren, Bass, Drums und einer dreiköpfigen Bläser-Sektion kommen auch Glockenspiel, Mini-Klavier und Melodica zum Einsatz.

Im Mai 2016 erschien „Fire Island“. Eine fast 12-monatige Live-Abstinenz, um sich aus-schließlich aufs Songwriting und Studioaufnahmen zu konzentrieren, zahlt sich aus. Der Sound des neuen Albums ist druckvoller und die Songs gehen direkter ins Tanzbein denn je. „Fire Island“ punktet mit der für TEQUILA AND THE SUNRISE GANG bekannten Wanderung durch Genres und Musikwelten sowie wie mit seiner mitreißenden Energie.

Die Kieler haben den Erfolg ihres vorletzten Albums „Intoaction“ weiter ausgebaut. Das belegte Platz 1 der Amazon.de Reggae MP3-Charts (03.08.2012) und den 1. Platz der Amazon.de Ska/Worldmusic MP3-Charts (03.08.2012).

Mit der ersten Single aus dem neuen Album beweist die Band, dass Strand und Meer für sie weit mehr als nur Orte sind, an denen man Freizeit verbringt. „Campfire Light“ macht auf die anhaltende Verschmutzung der Meere aufmerksam. Seit Jahren schon engagieren sich TEQUILA AND THE SUNRISE GANG unter anderem mit der Surfrider Foundation für saubere Strände.

„Fire Island“ erschien Ende April 2016 erneut auf dem deutschen Punk/Rock Label Uncle M Music (u.a. Anti-Flag, Blackout Problems, KMPFSPRT, Boysetsfire). Kurz danach starteten TEQUILA AND THE SUNRISE GANG ihre landesweite Tournee, um das Album auch auf CD vorzustellen und abermals zu beweisen: Der hohe Norden ist stürmisch, aber alles andere als kühl.

 

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt 10€



Links:
Tequila And The Sunrise Gang




Tequila And The Sunrise Gang

Donnerstag , 7. September

Sleeping Beauties (USA) / Girl (D)


Punk Rock´n´ Roll

Sleeping Beauties sind Ex The Hunches, Eat Skull, The Hospitals!
"Sehr vitaler, amerikanischer Punk Rock mit grosser Rock'n'Roll Kante! Also wie The Stooges und The Velvet Underground und die New York Dolls durch einen großen Mixer gejagt, macht richtig Bock."  (Green Hell)

 

 

Spawned in the same creepy corner of the Pacific Northwest and from the remains of the fantastically underappreciated bands The Hunches, Eat Skull and The Hospitals are the Sleeping Beauties.  Big basement rock opens up on "Bobby and Suzie" with it's gluey flypaper tempo changes that brings to mind Alex Chilton's "Like Flies on Sherbert" and the Electric Eels mashed into a ball.  Rhythm piano played with an icepick is next on "Meth" and though it may be a tale of warning somehow adds allure to the temptation of having "got a weekend sack and it's Saturday, Sunday my life is crumbling".  Under the moss covered tremolo glam rock of "Wheeler" is a map to one of the catchiest choruses of the record.  The smell of bleach in the bathroom leads to "Potter's Daughter" which opens the door pretty enough with an invitation to relax and go "swimming in tampons" but in the last minute eventually peels back the skull again with Rod Meyer and Rob Enbom's scraping guitars.  Drug mules and biblical references tiptoe sweetly onto the bus of “Merchants of Glue" sounding poppy, primal and carsick at once.  The windows steam up in the Rocket from the Tombs-eque "Slumber Party" as the garbage boogie slides into an early Butthole Surfers like stream of unconsciousness until the bleary unhinged alarms jar us back into reality as it's time to be drained further at work.  “Hands Across America" continues to highlight singer Hart Gledhill as one of the most distressing throats since Captain Beefheart fried his with cocaine while competing with guitar solos louder than Teengenerate.  These burns are soothed on "Southie" evoking some kind of 13th floor elevators groove followed by the sad and warped and almost country tinged “Addicted to Drugs".  This respite is short lived however when the terrific push/pull - future/primitive rhythm section (Biggg Chris and Neil) kicks in on "50's Haircut/Gold Shoes" and in tune with the whole record Gledhill is in fine form.  After a while the gutter puzzles start to make sense like a schizophrenic does if you actually sit down and listen. When the last sands and guitars slide through the hourglass on "South Eugene" and mecifly let us come down gently, it's over too soon.  It is exciting to see a new band in 2016 that is singing about it's unique pain and pleasure, is not hidden in delay pedals and does not seem to care if you like it. This record probably makes you smarter for listening to it, the only problem is it erases your mind as well. 

 

GIRL verschmelzen Ihre Energie zu brachialen bis atmosphärischen Sounds.
Das Gitarrenspiel des Kölners Milan Hofmann ersetzt ein ganzes Orchester und wird befeuert durch die virtuosen Trommelkünste von Dennis Hölscher (24), der bereits mit 9 Jahren das Schlagzeugspielen begann und seit 2012 in Köln lebt.
Einen Bass braucht, dass Duo nicht: Von den tiefsten, bis zu den höchsten Tönen erzeugt Milan alles durch seine Gitarre und spielt Gleichzeitig Basslinien auf einem alten analogen Synthesizer.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Sleeping Beauties
Girl



Sleeping Beauties

Girl