Menü


Freitag , 31. Mai

Le Iene (ITA)


Ska Punk

'Le Iene' is a project bringing together five people from very different musical backgrounds. The result is a dynamic, full sounding ska.
Born as a group in Ferrara (IT) in the fall of 2015, they publish their first self-produced EP "Fai la tua Mossa" in February 2017 bringing their energetic music to many venues all over Italy. In this time they've catched the eye of many groups with which they shared the stage, such as: Los Fastidios, Talco, Maleducazione Alcolica, Argies, Iesse, Gasmac Gilmore and many more.


Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€



Links:
Le Iene




Le Iene

Samstag , 1. Juni

Frankie & The Witch Fingers (USA)


Rock´n´ Roll

Over the course of five years and four LP’s, L.A. veterans, Frankie and the Witch Fingers, have been mutating and perfecting their high-powered rock n’ roll sound. After savagely touring the USA and Europe, this four-headed beast has shown no signs of relenting—appearing like summoned daemons and dosing crowds with cerebral party fuel.

The main attraction of Frankie and the Witch Fingers is their explosive performance. With their rowdy and visceral approach to live shows, each member brings their own devilry to induce an experience of bacchanal proportions.

 

Using absurd lyrical imagery—soaked in hallucination, paranoia, and lust—the band’s M.O. strikes into dark yet playful territory. This sense of radical duality is astir at every turn, in every time signature change. Airy vocal harmonies over heavily-serrated riffs. Low-key shamanic roots under vivid high-strangeness. Rambling stretches and punctuated licks. Cutting heads and kissing lips. All this revealing a stereophonic schizophrenia that has flowed throughout their body of work: an ebb & flow of flowery-poppy horror.

 

The band’s latest incarnation is primed to break new sonic ground, edging into the funky and preternatural. Just when you think the trip couldn’t get any weirder, Frankie and the Witch Fingers cranks up the dial, shatters the mundane, and summons new visions. The band’s 5th album ‘ZAM’ is out March 1st via NYC's Greenway Records.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€



Links:
Frankie & The Witch Fingers




Frankie & The Witch Fingers

Dienstag , 4. Juni

Mobina Galore [CAN] / Mood Change [D]


Punk

Mobina Galore, based out of Winnipeg, MB, Canada, are a vocally aggressive power chord punk rock duo formed in 2011 by Jenna (guitar/vocals) and Marcia (drums/vocals). They are signed to New Damage Records and Gunner Records (Europe/UK). 

Their third studio album will be commercially released late 2019. 

They have toured extensively in Canada, the States, Europe and the UK supporting their two full length studio releases, Feeling Disconnected(2017) and Cities Away (2014), including support tours with Against Me!, Pennywise, Propagandhi and Single Mothers; as well as festivals slots at Groezrock (BE), Punk Rock Bowling (USA), Pouzza Fest (CAN) and Manchester Punk Festival (UK). 

They were Rock Artist of the Year nominees at the Western Canadian Music Awards in 2017 and have played many Canadian industry events including BreakOut West, CMW, NXNE and JunoFEST. 

Between touring and releasing full-length albums, Mobina Galore have also released the single “Fade Away” (2018), Singles & B-Sides (2016) and Skeletons EP (2012). 

CBC Radio 3 named them one of the Top 15 Punk Bands in Canada of 2015 and have had several songs placements on independent TV and film including a feature on YTV’s Open Heartwith their song “Bad Love Song”.

 

MOOD CHANGE do their best to wrap their attitude into catchy, uplifting punk rock, in the tradition of band’s predecessors, such as NO WEATHER TALKS, THE DETECTORS and STUMBLING PINS. You won’t want to miss this.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
Mobina Galore
Mood Change



Mobina Galore

Mood Change
Donnerstag , 6. Juni

1280 Almas (KOL)


Rock

1280 Almas ist eine Rockband aus Bogotá, welche 1992 von Fernando del Castillo (Gesang), Pablo Kalmanovitz (Schlagzeug), Juan Carlos Rojas (Bass) und Hernando Sierra (Gitarre) ins Leben gerufen wurde. Der Bandname ist inspiriert von der spanischen Übersetzungn des Romans «1280 schwarze Seelen» des nordamerikanischen Autors Jim Thompson. Dieses Werk war den Gründungsmitliedern der Band ein wichtiger künstlerischer Bezugspunkt auf der Suche nach ihrem energiegeladenen, rohen und urbanem Musikstil mit einem starken Einfluss des Kolumbiens Anfangs der 90er-Jahre.

1280 Almas veröffentlichten 1993 ihren ersten Tonträger «Háblame de horror» (Erzähl mir vom Horror) als Kassette auf dem Untergrund Label «Hormigaloca» (Die verrückte Ameise). Ein erstes Experiment ihren eigenen Rockstil mit Punk, Ska und lateinamerikanischen Rhythmen zu

verschmelzen. Der neue Sound stiess bei den Jugendlichen in Bogotá sofort auf Begeisterung und so wurde die Kassette bereits ein Jahr später vom internationalen Musikverleger BMG und derem Label «Culebra» in Mexiko unter dem Namen «Aquí vamos otra vez» (Hier sind wir wieder) auf Schallplatte wiederveröffentlicht.

 

Es folgte unter dem selben Label «La 22» (Die 22ste Strasse) und zwei Jahre später «Changomán»; Zwei Alben, die den Bekanntheitsgrad der Band in Kolumbien weiter festigten und zahlreiche gefeierte Klassiker hervorbrachten.

Seit dem Jahr 2000 veröffentlicht die Band ihre Musik unter dem eigenen Label «La Coneja Ciega» (der blinde Hase):

Anfangs 2011 wird das Livealbum «Alegría por encima de la tristeza» (Fröhlichkeit über Traurigkeit) veröffentlicht.

Ein Doppelalbum bestehend aus einer CD mit Liveaufnahmen der Band und einer Doku auf DVD. Ein Werk, auf welchem die Energie von den Liveauftritten der Band und die enge Verbindung zum Publikum so intensiv wie möglich spürbar sein soll.

In den Jahren 2014 und 2016 folgten die ersten Auftritte ausserhalb von Kolumbien. Angefangen mit einem Auftritt in Buenos Aires folgte 2016 die erste Europatournee präsentiert vom Berliner Kollektiv «Dirty Immigrant». Es werden Konzerte quer durch Europa gespielt so auch in Berlin, Prag, Wien, Linz, Brüssel, París, Bern, Zurich, Barcelona und Madrid.

Ebenfalls im Jahr 2016 wird auf dem Label «Dirty Immigrant Music» die Schallplatte «Domestiko»veröffentlicht: Eine Zusammenstellung von sechs Liedern aus dem Schaffen der Band und sechs Neuveröffentlichungen.

Anfangs 2018 reiste die Band ins Baskenland, um das neue Album «Marteko Euriak» (Marsregen) aufzunehmen.

Ein Werk, auf welchem mit völlig neuen Songelementen und Techniken gearbeitet wird. Es beinhaltet 14 neue Lieder und wird auf CD und Schallplatte in Kolumbien wie auch in Europa angeboten. Die erste Single «Salvaje vagabundo» (Wilder Vagabund) vom neuen Album hat es bereits zu einem Nummer-1-Hit auf den wichtigsten Rock Radiostationen in Kolumbien gebracht.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
1280 Almas




1280 Almas

Freitag , 7. Juni

Karaoke till death


Live-Karaoke

Sing Metal, Rock, Punk, Classics...Live on Stage! mit
Bandmembers of blackmail & (ex) Toxoplasma.

Karaoke Till Death ist der ultimative Wahnsinn, das grösste, was
es an Spassfaktor im Bereich der härteren Musik seid langer Zeit gegeben hat!!
Bei den stets gut besuchten Partys können die Zuschauer
unter mehr als 110x Titeln bekannter Bands
auswählen und ihre Lieblingstitel dann live zum Besten geben...

 

Einlass: 20h, Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€



Links:
Karaoke till Death




Karaoke till Death