HEUTE

Saturdays Heroes (SWE) / Señor Pilz (D)


Melodic Punkrock / Liedermacher-Punkrock

Saturday‘s Heroes haben sich 2008 in der kleinen Fischerstadt Finspång in Schweden gegründet. Die Band spielt melodischen Punkrock, der gefüllt ist mit Energie, Leidenschaft und Herz. Inspiriert von den grossen Helden wie Bouncing Souls, Bad Religion und Dropkick Murphys vermischen sie ihren Sound mit Einflüssen jenseits des Tellerandes, wie Bruce Springsteen, AC/DC oder den Rolling Stones. Was dabei am Ende rauskommt sind mitreissende Punkrock Hymnen, bei denen sich verschwitzte Menschen in den Armen liegen und die Fäuste in den Himmel strecken!
Nach der letzten Veröffentlichung „Hometown Serenade“ im Oktober 2015 auf dem Label Lövely Records, tourt das Quartett erneut mit ihrem neuen Album „Pineroad“ quer durch Europa. „Pineroad“ ist die Straße in der die Brüder Alex und Mikael aufgewachsen sind und ist auch die Heimat des eigenen Proberaums in dem die Band bis heute probt und Songs schreibt.

 

Señor Pilz gibt es seit April 2009. Señor Pilz spielen Minderheiten-Pop. Señor Pilz können nicht singen. Aber dass mit Bravour. Señor Pilz können einen Rembrandt nicht von einem Vermeer unterscheiden. Señor Pilz machen Musik weil sie wollen, nicht weil sie können. Señor Pilz sind nicht schlecht, aber auch nicht gut (philosophisch betrachtet). Señor Pilz reden viel zu viel. Señor Pilz sind laut und dreckig (manchmal stinken wir sogar). Señor Pilz nehmen sich selbst furchtbar ernst. Señor Pilz mögen ihren Namen.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€



Links:
Saturdays Heroes
Señor Pilz



Saturdays Heroes

Señor Pilz
MORGEN

Lisa Melissa & The Mess (FRA)


60/70s Soul, Raw Funk & Hip Hop

Lisa Mélissa is a charismatic young Soul singer aged 20, backed by The Mess (made of members of Little Clara & les Chacals, The Adelians, Os Noctambulos). She writes her own lyrics and melodies and brings a special modern r’nb touch to the compositions of the band. The result is a mix of 60s Soul, Psych, Raw funk with strong Hip hop & Garage influences... An incredible gush of energy and creativity that makes Lisa Mélissa & the Mess the craziest and most exciting Live Act on QSounds Recording!

 

Einlass: 20h; Beginn: 22h, Eintritt: 8€



Links:
Lisa Melissa & The Mess




Lisa Melissa & The Mess

Montag , 30. April

The Stems (AUS) / Il Senato (ITA)


Neo-Garage/Powerpop/Beat Mod/Soul

Die australischen Pioniere des Neo-Garagerock der 80er Jahre sind auf großer Europa-Tournee, um das 30jährige Jubiläum ihres genreprägenden Debütalbums "At First Sight ... Violets Are Blue" gebührend zu feiern!

Mitte der 80er Jahre veröffentlichte die Band einige Singles auf dem (heute legendären) Privatlabel "Citadel Records", die allesamt auf Platz 1 der Alternative Charts gingen. Somit war für The Stems, auch ohne Unterstützung des Mainstreams, der Weg zur internationalen Bekanntheit  geebnet. Der nachfolgende Longplayer bereichert heute zurecht die Liste der australischen R&R Meisterwerke und die Band hat mit ihrem einzigartigen Stil zahllose Garagenbands ihrer Zeit und auch nachfolgender Generationen inspiriert.

Neben klingenden Tournee-Stationen wie Stockholm und London, schauen The Stems tatsächlich auch im Sonic Ballroom vorbei, um ein exklusives Klubkonzert in bester Gesellschaft zu spielen!

 

Wie ein "Who is who" der europäischen Garage/Mod Szene liest sich das Lineup dieser Allstar Band: Fay Hallam (Makin' Time), Luca Re (Sick Rose), Tony Face (Link Quartet), Andy Lewis (Bassist bei Paul Weller) und Alex Loggia (Statuto).

Gespielt wird sowohl eigenes Material als auch einige ausgewählte Lieblingsstücke aus den 60er Jahren, wobei Luca und Fay im Wechsel auf Englisch bzw. Italienisch singen.

2017 ist bereits ihre erste Single "Un Giorna Senza Amore/ Cielo Rosa" erschienen. Eine weitere Single und ein Album sind derzeit in der Mache.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21:30h, Eintritt: 15€



Links:
The Stems
Il Sonato



The Stems

Il Sonato
Mittwoch , 2. Mai

The Dizzy Brains (MAD) / GiiRL (D)


Garage Rock

The Dizzy Brains are a garage rock band, inspired by The Sonics, as there are many around the world, except for Madagascar, one of the poorest and most corrupt countries in the world and the birthplace of the quartet. Founded by two brothers, Eddy on vocals and Mahefa on bass, the group fights injustice, lack of possibilities and freedom restriction in the everyday life of the islanders.
Their influences come from bands from their fathers’ generation (The Kings, The Stooges, The Vines,…). That’s where they found their love for unbridled rock’n’roll (choosing Little Richard over Presley), garage style and psyched atmosphere. They even covered Jacques Dutronc’s "Les Cactus" in a version full of thorns. And it’s more than music. They are sharing a piece of themselves including their bravery and vulnerability.
They are the face of the opposition in their country, Madagascar’s youth trying to survive while going against the political system. This is their passion for life that shines off during their concerts.
The Dizzy Brains have toured in France, the UK, South Korea etc. and the French label X-Ray Production published their first full-length album in 2016.

 

GiiRL sind pure Energie aus brachialen und atmosphärischen Sounds. Das Gitarrenspiel von Milan Hofmann ersetzt ein ganzes Orchester und wird befeuert durch die virtuosen Trommelkünste von Dennis Hölscher. Alles was die beiden produzieren klingt rough, spontan und dabei extrem emotional. Live brennen Girl ein Feuerwerk an Sounds und Energie ab und explodieren vor Spiel- und Improvisationsfreude. Spontanität steht im Vordergrund: Ein Blick genügt und beide wissen, wo es langgeht.
Im Frühjahr sind sie auf Tour, mit ihrer ersten Single "ON MY MIND" im Gepäck!

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
The Dizzy Brains
GiiRL



The Dizzy Brains

GiiRL
Donnerstag , 3. Mai

Slowy, Dennis Real, AzudemSK (D)


Rap

Wadada Records präsentiert:
SLOWY, AZUDEMSK & DENNIS REAL (Live)
Support: CUT SPENCER (Beatset)

Köln-Tourstop der neusten Scheibe der 3 Geister mit dem sachlichen Namen CHROM. Keine Kompromisse, nur Rap auf Beats. Produziert von 12 Drunkies' ADLIB SWAYZE.

100 minutes of funk, inklusive allen Gassenhauern aus mindestens 5 Solo-Alben.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 15€



Links:
Dennis Real
Slowy
AzudemsK