Menü
Donnerstag, 12. September

Mokkafurchen [D] / Baumhausboyz [D]

Punkrock / Rotze Punk Rock, No School Hardcore

Die Mokkafurchen sind der Beweis, dass man auch unter großem Alkohol-Einfluss durchaus noch Musik machen kann.

Ob die Abenteuer vom Prof. Mett, die Glorifizierung des goldenen Gerstensaftes oder einfach nur Lieder zum Mitgröllen,
die Mokkafurchen erzählen, erheitern und machen Spass.

So sprach einst ein weiser Mann:“Solang die Faxe uns noch labe und die Zigarre glimme, singen wir zusammen KNUTSCH MIR DIE KIMME!“. Was soll man da noch hinzufügen….
Doch auch der Bildungsauftrag kommt nicht zu kurz, denn Fachgebiet wie Chemie („C2H6O - wir lieben Alkohol“), Germanistik („Bier wird mir MF geschrieben“) oder Mathematik („Mett hoch 3“) werden angerissen und geben jedem das gute Gefühl nicht nur Gehirnzellen zu verlieren sondern gleichermassen auch neue zu erlangen.

Ambitionierte Musik-Inspektoren, asketische Gemüse-Bionade-Liebhaber und noch-nicht-mal-im-keller-lachende Trauerklösse sollten sich lieber vorher mit dem Iro-Punk vor der Türe eine Flasche Kettenfett teilen, um danach schwanken im Saal herumzutaumeln - da hat dann irgendwie jeder mehr von.

So, was soll man hier eigentlich noch lange rumschwafeln - Dr. MF verordnet: „Vorbeikommen, zu dröhnen lassen, fröhlich sein.“

 

Die BAUMHAUS BOYZ wurden vor ungefähr 13 Jahren von vier Freunden aus verschiedenen Jülicher Bands in neuer Kombi gegründet, um Songs der Lieblingsbands (CHOKING VICTIM, BIGWIG...) im Proberaum und auffer Bühne zu zocken. Schon seit längerem leben die mittlerweile auf fünf angewachsenen Bboyz verstreut in Jülich, Aachen, Köln und machen eigenen Kram irgendwo angesiedelt zwischen „LEFTÖVER CRACK, frühe RISE AGAINST und KNOCHENFABRIK.“ Die Liedtexte von BHB handeln vom Frust in neoliberaler Kapitalismuskackscheisse, allgemeinen Eliten-Abfuck, dem Wut auf Hippie-Rechtspopper und der Überwindung von persönlichen Selbstzweifeln und Einsamkeit durch Freundschaftspower.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Mokkafurchen
Baumhausboyz



#

Mokkafurchen

#

Baumhausboyz

Freitag, 13. September

Antillectual [NL]

Melcodic Punkrock

Im vergangenen Jahr haben sich ANTILLECTUAL zurückgezogen und waren damit beschäftigt ein neues Album aufzunehmen. Am 29. Juli 2016 wird die Band nun ihren neuen Langspieler mit dem Titel „ENGAGE!“ veröffentlichen. Das Leben in einer Welt, die bestimmt ist von Konflikten und Krisen, verlangt nach Engagement – „ENGAGE!“
Kritische Musik für kritische Zeiten.
Für ihr neues Werk haben ANTILLECTUAL einen neuen Ansatz gewählt, um ihren Sound zu erschaffen und diesen zu perfektionieren. Sie gehen nicht nur mit ihrem bisher stärksten Line-Up ins Rennen, auch für die (Vor-) Produktion haben sie ein All-Star Team um sich versammelt, mit dem sie in der Lage waren alle Grenzen lauter Musik
auszuloten, in alle Richtungen, von poppig bis obskur.


Die Songs auf „ENGAGE!“ sind durchdachter und ausgearbeiteter als zuvor, es wurden noch mehr Zeit und Mühe investiert. Der typische ANTILLECTUAL Geschmack bleibt natürlich erhalten, die verschiedenen Schichten wurden aber mit Zutaten verfeinert, die man mit jedem Bissen von der neuen ANTILLECTUAL Pizza für sich entdecken
kann. Und um den Genuss perfekt zu machen, sind Nathan Gray von BOYSETSFIRE und Thomas Barnett von STRIKE ANYWHERE mit Auftritten auf „ENGAGE!“ vertreten.
„Racist Rash“, die erste Single des Albums, wird am 23. Mai veröffentlicht. Das Musikvideo
entstand unter der Leitung von Dokumentarfilmer Harko Wubs.
„ENGAGE!“ erscheint in Europa auf Redfield Records, in Asien auf Waterslide Records und in Südamerika auf Fusa Records.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21:30h, Eintritt: 10€



Links:
Antillectual




#

Antillectual

Dienstag, 17. September

Civic [AUS]

Rock

"CIVIC are fresh meat, one of those rare bands that formed perfectly whole and with true urgency. They gathered momentum immediately, playing every week at a different pub or house party across Australia and releasing a 12" and 7" in quick succession on Melbourne's Anti Fade label. Their recordings exhibit song-writing virtuosity that moves from tough glam, power pop and fall down drunk pub rock, a style that the ancients dubbed GUTTER ROCK, and their live show propels the energy of these songs with the precision and discipline of backstreet hardcore. A relentless work ethic has them front and centre in the roster of modern Melbourne's underground hustle, continuing the tradition of Australian rnr outlaws without any retro schtick. CIVIC is the real deal, the new generation of high voltage Australian rock n roll." - DX

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 9€



Links:
Civic




#

Civic

Mittwoch, 18. September

The Soap Girls [SAF]

Rock

Armed with unforgettable melodies and catchy choruses, The SoapGirls energy, rawness and authenticity live, has earned a formidable reputation.
Performing internationally and continuously since 2015, these fearless French born sisters Millie and Mie, have slayed critics and earned a global dedicated group of followers known as the ‘The SoapSuds’, some of who follow the band across the UK and Europe.
The SoapGirls are society’s rejects and their punk credentials were rubber stamped by scintillating performances at many festivals including the legendary Rebellion Festivall and Camden Rocks festival last year and such was the their success that they have inevitably been asked to perform again 2019 whilst on their current tour Sniff My Strap promoting their much anticipated latest album Elephant in the Room.
The SoapGirls write outsider anthems that are androgynous, audacious and straight from the heart. Following the release of their album Societys Rejects, the band have appeared in Classic Rock Magazine, The Mirror and Vive Le Rock, while ttheir last two singles were played on BBC Radio and play listed by Planet Rock Radio as well as various other stations.

 

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 9€



Links:
The Soap Girls


#

The Soap Girls

Donnerstag, 19. September

Daily Thompson [D] / No Man Valley [NL]

Fuzz Rock, Indie Blues / Psychedelic blues-infused organ wave rock

DAILY THOMPSON starten aus ihrer Homebase Dortmund richtig durch!
Einflüsse aus Grunge, Garage und Indierock fließen zu einem völlig übersteuerten, extrem fudgigen Superfuzz-Bigmuff zusammen, der den Treibstoff für den Take-Off liefert. Ihr Sound ist ein irres Feuerwerk aus Noise, Indie-Blues bis hin zu Stoner-Rock. Mit für den Daily Thompson üblichen Fuzz-, WahWah- und Distortion-Attacken lassen sie jetzt die Motoren aufheulen.

Die letzten 3 Jahre hat das Trio sozusagen auf der Straße verbracht. Wo man früher zwischen Bierdosen aufgewacht ist, liegt man heute zwar im Hotel, aber der Authentizität steht das nicht im Wege - ganz im Gegenteil! Daily Thompson haben sich schon auf unzähligen Shows als amtliche Rock-Sensation bewiesen, darunter auch Festivals wie z.B. das WDR Rockpalast Crossroads Festival, Reeperbahn Festival, Orange Blossom Special Festival oder Krach Am Bach!
Bühnen wurden mit Bands wie Earthless, Mustasch, Nebula, Truckfighters und vielen mehr geteilt.

 

Enter a country of musical shapeshifters. A vast wasteland of the mind and soul. Its soundtrack is simultaneously psychedelic, dark, melancholic, psychotic, powerful yet gentle.

No Man’s Valley is a five-piece band from the south of the Netherlands who have been,jamming together for over 5 years now. After releasing two EPs and their highly acclaimed,debut full length Time Travel in 2016 on Nasoni Records the band toured Europe, played the renowned Freak Valley Festival in 2018, and a truck load of shows with bands like The Stranglers (UK), Naxatras (GR), Buddha Sentenza (DE), Giobia (IT), Arbouretum (USA),
Donnerwetter (NL), and The Sore Losers (BE). Their single The Wolves Are Coming was included in the upcoming video game Wreckfest and has reached over 300.000 streams on Spotify.

 

Einlass: 20, Beginn: 21h, Eintritt: 9€



Links:
Daily Thompson
No Man Valley



#

Daily Thompson

#

No Man Valley

Freitag, 20. September

Malasuerte [ITA]

Ska Punk Rock Militante

MALASUERTE FI*SUD was born in 1997 as a trio, with a fucking punk attitude, grown up in the C.P.A. Firenze Sud, one of the most important experiences of occupation in the italian scenario. All songs treats about solidarities, working class and work rights and many others past or contemporary social problems too much often treated with hypocrisy or superficiality, putted on energetic punk, ska and rock rhythms. Among the years the band has played in the most wierd situations: streets, trucks, jails as well as huge festivals, sometimes just because was necessary to be there, but always with plenty of energy! Thanks to the political activiy and the involvement that the guys put in every gig the band is follwed by a big brigade of fans, that supports and shows how important is and will be to keep saying what's wrong in this society, ruled by the rules of the capital, in a world where few rich countries try to command on every other populations.
Never step backward!

 

 

Einlass: 20h, Beginn: 21:30h, Eintritt: 8€



Links:
Malasuerte




#

Malasuerte