Menü
Donnerstag, 17. Oktober

iLLBiLLY HiTEC [D] / Sisa Me [D]

Live Reggaetronics / Pop

iLLBiLLY HiTEC - Abschiedskonzert!

 

iLLBiLLY HiTEC verschmelzen live Instrumente und Elektronik mit dicken Bässen, Offbeats und eingängigen Melodien zu einem Set, dass die Energie einer traditionellen Bandshow mit dem Flow und der Abwechslung eines DJ-Sets verbindet. Kollaborationen mit Künstlern aus aller Welt lassen alle musikalischen Grenzen verschwimmen, was die Produktionen von iLLBiLLY HiTEC zum vielleicht interessantesten Export des Dubs aus Deutschland macht.
In den letzten Jahren veröffentlichte die Crew regelmäßig Vinyl-Singles, EPs und drei Alben, die ihren Weg durch die Szene fraßen. Zudem konnten die sympathischen Frickler ihre Qualitäten auf hunderten Shows in ganz Europa, Asien, Nord- und Südamerika entwickeln. Dabei landeten sie schnell im Line Up von den renomierten Festivals wie Summerjam, Uprising, Boomtown Fai oder dem Rototom Sunsplash. Auch SEEED wurden aufmerksam und bestellten sich den einzigen offiziellen Remix zu ihrem Hit "Augenbling".
Nun feiern die Berliner ihr 10-jahriges Jubiläum und geht zwischen Mai und September auf Tour. Das Gründungsmitglied Longfingah sitzt nach zahlreichen Soloausflügen und internationalen Kollaborationen auch wieder fest mit im Boot und führt durch die Best Off Show, bei der es auch einige bisher unveröffentlichte Songs zu hören gibt.
 

Sisa Me’s natural energy fuses with their diverse sound to create exhilarating, dance-worthy music that needs to be featured any playlist or festival.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 10€



Links:
iLLBiLLY HiTEC
Sisa Me



#

iLLBiLLY HiTEC

#

Sisa Me

Freitag, 18. Oktober

Illegale Farben [D] / Angelika Express [D] / Brigitte Handley [D]

Postpunk NDW/ Indie Pop Punk / New Romantic

(Be-)Drückende Stilmischung aus Köln. Illegale Farben spielen an den Sollbruchstellen von Postpunk, Neue Deutsche Welle und Indie ihre DIY Musik. Nach gemeinsamen Touren mit Lyvten, KMFSPRT oder Love A geht es immer weiter auf Tour durch die Republik. Deutsche Texte untermauert von einer reißenden Rhythmusgruppe und sägenden Gitarren. Sollte man gesehen haben..

Illegale Farben erweist sich als Band, die nicht stagniert und sich schon gar nicht musikalisch wiederholt. Die nicht den einfachen Weg nimmt und der es genau so gelingt, ihrer Musik die Dringlichkeit zu geben, die wir in jedem Song spüren. Wie sie selbst in „Marsch ins Verderben“ singen: „Weiter immer weiter / Die Schönheit liegt im Scheitern.“

 

Sie nennen uns „Tante Angelika“:
Wir sind Fünf und lieben den Krach, das Soundgewitter und die schönsten Melodien.
Aus Köln kommend schrammeln wir mit unseren Gitarren für euch das Blaue vom Himmel. Gefangene werden dabei grundsätzlich keine gemacht. Gnadenlos predigen wir den Angelika Way of Live, geben dafür alles und haben keine Hemmungen eure Lieblingsclubs in Schutt und Asche zu legen.
Ein guter Angelika-Song ist wie ein freundschaftlicher Schlag ins Gesicht. Privat sind wir aber sehr nett. Unsere Band ist ein gottverdammtes Gesamtkunstwerk, ein riesiger zackiger Zeigefinger aus purer Rockenergie.

 

Brigitte Handley is the Singer/Guitarist in Sydney based band The Dark Shadows.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 10€



Links:
Illegale Farben
Angelika Express
Brigitte Handley



#

Illegale Farben

#

Angelika Express

#

Brigitte Handley

Samstag, 19. Oktober

Les Synapses [FRA] / The Outcrowd [D]

Freakbeat / Psych / Blue-Eyed-Souly Garage

LES SYNAPSES, die bereits seit den 90ern (damals noch als "INNER SPACE") die europäische Psychedelic-Gemeinde beglücken, haben sich mittlerweile zu einem der aufregendsten Freakbeat-Akts des "Hexagons" entwickelt! Als wahrlich polyglotte band, zelebrieren sie Ihre Songs mehrsprachig, u.a. auf Französisch, Englisch, Niederländisch, Portugiesisch und sogar Deutsch! Klanglich setzen die "Synapsen" auf einen fetten, groovenden Garage-, Psych- & Freakbeat-Sound mit rotzigem Gesang, Orgel und dem Fuzzpedal immer auf Anschlag! Der Sound also, der die Herzen aller Cavegirls und Caveboys höher schlagen lässt!

 

The Outcrowd sind eine 4 Mann Combo, die sich aus Ex-Mitgliedern der "X-Ray-Harpoons", "Expise", "Ein Teller Asbach, bitte" und der "Petrograd" zusammensetzt. Genremäßig bewegen Sie sich zwischen 60s Garage & Soul und legen dabei sowohl Herzblut als auch die nötige Härte an den Tag! Ist bei dem oben erwähnten Band-Stammbaum eigentlich selbstverständlich...

Neben diversen gecoverten Stompern bieten die vier sensiblen Schöngeister auch zahlreiche eigene Songs feil!

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h; Eintritt 10€



Links:
Les Synapses
The Outcrowd



#

Les Synapses

#

The Outcrowd

Mittwoch, 23. Oktober

Bo-Peep [JAP] / SheWolf [FRA] / Tanzkommando [D]

Alternative Punk / Grunge/ Dance Punk

Crashing onto the global music scene like a diminutive but no less destructive monster, Bo-Peep are a trio band who make a very big noise. Formed in Fukuoka, Japan and now based in Tokyo, Bo-Peep blend chaotic guitar riffs, brutal rhythm and manic vocals with a melodic sensibility that echoes the raw but infectious energy of the grunge era. With guitar, bass, drums and no added nonsense, their explosive live reputation has seen them storm stages across Japan, the UK, and the USA. Japan’s Fuji Rock Festival, Britain’s The Great Escape and In The City, and America’s South By Southwest – all have fallen under the might of Bo-Peep. In 2016, Bo-Peep released a new album “Thank You” from their own label B-P Music.

 

SheWolf, c’est un grunge Do It Yourself aux accents pop et psychédéliques asséné par trois musiciennes déchaînées.

 

TANZKOMMANDO –Tanzkommando machen ihrem Namen alle Ehre! Vier Frauen und ein Drummer kombinieren derbe Gitarrenriffs mit Querflöte, einer Prise Punk und elektronischer Tanzbarkeit. Mal hart, mal hüpfend vermitteln sie mit diesem ganz eigenen Sound den Spaß, den sie auf der Bühne haben - bis das Publikum nur noch grinsend tanzen kann.

 

Einlass: 20h; Beginn: 20.30h, Eintritt: 14€



Links:
Bo-Peep
SheWolf
Tanzkommando



#

Bo-Peep

#

SheWolf

#

Tanzkommando

Donnerstag, 24. Oktober

Sedlmeir [D]

Unterhaltungsmusik im Zeichen des Rock’n’Roll

Sedlmeir zerlegt seine Eitelkeiten mit Poesie, Gestus und schwarzem Humor und schillert dabei, als hätte er ein Engagement im Las Vegas der 1970er Jahre. Die Quelle, aus der er schöpft, ist das Fass ohne Boden: Die Dualität, die allem innewohnt, der Glanz im Dreckigen und das Erbärmliche im Famosen. Diese Doppelnatur stilisiert er in seinen Songs und kultiviert sie als schmierige Unterhaltungs-Show, denn:

Einer muss es tun. Danke, dass du es machst, Sedlmeir!

 

2019 erscheint das siebte Album von Sedlmeir, ‘Senioren gegen Faschismus’.
Es ist wieder ein melodie- und stilsicheres Album mit Hits, die uneitle Verwegenheit, einmaligen Witz und hintergründige Melancholie zusammen zum Bier an den Tisch bekommen.
Sedlmeir verarbeitet seine Erlebnisse und Gedanken zu Songs, Halbsongs und Hörspiel-Intermezzi, die er textlich und musikalisch teils auf eindeutige, teils auf metaphorisch-kryptische Art umsetzt. Stilbewusst, aber trotzdem in Bewegung, spannt das Werk einen Bogen zwischen Low-Fi-Chanson und Space-Krautrock.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
Sedlmeir




#

Sedlmeir

Freitag, 25. Oktober

The Idiots [D] / Scumfuck Outlaws [D]

Punk / HC Punk

THE IDIOTS liegen irgendwo zwischen Kunst und Idiotie. Sie spielen Deutschpunk mehr als authentisch. Mit legendären Ansagen und einer starken Einbeziehung des Publikums, ob gewollt oder nicht, wird einem etwas geboten. So müssen Punkshows aussehen! Jetzt mit neuem Album am Start!

 

"Scumfuck Outlaws“ formten sich 2006 als Sideproject der damaligen „Dichter a. D.“.Nach diversen Line Up- Rotationen sind es heute Akka (vox), Schimmek (4- string), Thammo (drums), Sascha und Chris (6- string), die Hardcore- Punk von Lünen aus in die Welt schreien wollen. Ende 2011 waren SFO im Studio um ihr erstes Album„ A New Start“ einzuspielen. Im Spätsommer 2013 folgte "Who's laughing Now?". Unzählige Konzerte folgten. Sie traten u.a. mit The Idiots, Slapshot, Evil Conduct, The Corps,The Gasoliners, Elephants u. Pro Pain auf.
 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h; Eintritt 10€



Links:
The Idiots
Scumfuck Outlaws



#

The Idiots

#

Scumfuck Outlaws